Erste Ausgabe des Kinderfilmfestivals
im Operndorf Afrika, Burkina Faso

16. – 19. Juli 2019

Die Auswahl des KIFIFE, darunter Dokumentationen, Spielfilme, Kurzfilme und Animationen, basiert auf afrikanischen Kindern und Jugendlichen als Protagonisten oder Regisseure, die ihre Alltagsrealität zeigen wollen.

RECENT UPDATES

Diskussion

Donnerstag, 18. Juli, 16.00 Uhr

Operndorf

Category: Discussion

Wie man Kinder als Schauspieler in das filmische Schaffen einbezieht

mit Marie Clémentine Dusabejambo (Ruanda), Michel K. Zongo (Burkina Faso) und Serge Gnakabi (Elfenbeinküste)

Marie-Clémentine Dusabejambo

Regisseurin und Drehbuchautorin

Marie-Clementine Dusabejambo, geobren in Kigali, Rwanda, ist eine autodidaktische Filmemacherin, die Elektroniktechnik und Telekommunikation studiert hat. Ihre Kurzfilme wurden sowohl auf einigen Filmfestivals, als auch von verschiedensten TV Kanälen von der ganzen Welt gezeigt. Das verschafte ihr internationalen Ruhm und auch einige Preise, wie zum Beispiel: den Cinit Award bei den Filmfestival in Mailand in 2012, den Ousmane Sembene Preis und den Goldnen Dhow beim ZIFF in 2016, den bronzenen Tanit beim JCC im Jahr 2012 und 2016 (Tunesien), den EFERE OZAKO Preis beim AMAA 2017, den Chance Preis und die Sonder-AuszeichnungThoma Sankara beim FESPACO 2017. Dusabejambo lebt in Kigali/Ruanda.

Ambrose „Bubi“ Cooke

Filmemacher

Ein Ghanaer, der in Burkina Faso lebt. Sein erstes größeres Filmprojekt, eine Serie von 52 Kurzfilmen, „Kleine Geschichten, große Wahrheiten”, hat den Preis für die beste afrikanische TV-Serie beim Panafrikanischen Filmfestival, und für Fernsehen bei FESPACO in Ouagadougou 2019 gewonnen. Sein Durchbruch kam durch seine gleich zweifache Auswahl (als einziger Regisseur überhaupt) auf dem oben genannten Festival mit seinem Kurzfilm „Das Weiße am Ufer des Sees“. Er schreibt, inszeniert, dreht und montiert seine Filme selbst – worauf er nicht stolz ist.

Serge Roland Gnakabi

Animator und Illustrator

2D-Animator und Illustrator Serge Gnakabi hat einen Abschluss in Bildender Kunst des l’Institut National Supérieur des Arts et de l’Action Culturelle (INSAAC) in Abidjan (Elfenbeinküste) und einen Fachhochschulabschluss in Kunsttechnik an dem Applied Arts Technical Center (CTAA) in Bingerville (Elfenbeinküste). Er schuf und illustrierte die Comics „Mon beau pays“ und „Richesse a tout prix“ (2002), bevor er 2017 zur audiovisuellen Firma Studio 6 wechselte. Er war Storyboard Artist und Zeichner im Team der Zeichentrickserie „Nubu et Yara” (2017) und Illustrator der Serie „La Bible en dessin anime” (2018). Er hat auch als Illustrator und Animator zur Produktion der Serie „Bouyou“ (2019) und verschiedener institutioneller Filme von Studio 6 beigetragen. Derzeit arbeitet er an seinem ersten Kurzfilm mit dem vorläufigen Titel „Moustique“.

Tags: